Seit dem 11. November fliegt wieder der Wasserball durch die Schwimmbäder – die Wasserballsaison 2017/18 ist gestartet!

Zum Auftakt gewann die Auswahl des SV Westfalen beim Traditionsturnier in Arnsberg zum dritten Mal in Folge das Turnier und freute sich sehr über die erneute Gravur im Wanderpokal der Waldstädter.

Doch dass dieser Sieg keinesfalls die Dominanz im Bezirk Südwestfalen bedeutete, spürte das Team am folgenden Mittwoch und kassierte gleich eine „Schlappe“ gegen BW Bochum mit 9:14. Die außer Stammtorwart Korthals in Bestbesetzung angetretenen Westfalen wussten im Südbad in keiner Phase zu überzeugen, kassierten viele unnötige Konter und sogar den Spielausschluss ihres Neuzuganges Mo.

Weiterlesen: Gemischte Bilanz nach dem ersten Wasserball-Spieltag

Durch kleinere Felder wurden die Spiele schnell und actionreich – das freute sowohl Spieler als auch Zuschauer.

Durch kleinere Felder wurden die Spiele schnell und actionreich – das freute sowohl Spieler als auch Zuschauer.

Am Samstag, den 4.11.2017 fand im Südbad das 1. Internationale Dortmunder Beach-Wasserball-Turnier statt.

Wenngleich sich vor der Veranstaltung auch einige Schweißperlen auf der Stirn des Organisationsteams verirrten, so kann abschließend ein voller Erfolg vermeldet werden!

Die Besonderheit des Turniers spiegelt sich insbesondere in drei Punkten wider:

  1. Die Organisation erfolgte in Kooperation mit dem Lokalrivalen SV Derne 1949 e.V.
  2. Durch den Beach-Wasserball-Modus wurde den ganzen Tag auf zwei Feldern parallel gespielt.
  3. Eine Mannschaft bestand aus geflüchteten syrischen Top-Wasserballern, die aus verschiedenen Ländern Europas anreisten.

    Weiterlesen: 1. Internationales Dortmunder Beach-Wasserball-Turnier

Das Derby zwischen SV Westfalen und SV Derne ist schon immer spannend – das Beach Wasserball Turnier wird noch spannender. Foto: Jan Weckelmann

Das Derby zwischen SV Westfalen und SV Derne ist schon immer spannend – das Beach Wasserball Turnier wird noch spannender. Foto: Jan Weckelmann

Der SV Westfalen Dortmund von 1896 e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem SV Derne 1949 Dortmund e.V. am 04.11.2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr im Südbad das 1. Internationale Dortmunder Beach Wasserball Turnier.

Beach Wasserball ist ein alternatives Wasserball-Spielformat: Die Spielfelder sind kleiner. Die Spielzeit ist kürzer und wird von weniger Auszeiten unterbrochen. Gespielt wird im 3 gegen 3 (plus Torwart).

Weiterlesen: 1. Internationales Dortmunder Beach-Wasserball-Turnier

Trainingsauftakt der Wasserball-Jugend am kommenden Donnerstag

Am kommenden Donnerstag startet die Saisonvorbereitung der Wassserball U14-Jugendmannschaft. Alle Mädchen und Jungen, die Spaß am Ballspiel haben, gut schwimmen können und Jahrgang 2004 oder jünger sind, werden intensiv von einem motivierten Trainer-Team gefördert. In den ersten Wochen bis zu den Herbstferien ist neben viel Spiel und Spaß das sichere, ausdauernde Kraulschwimmen das erste Trainingsziel.

Die Kinder treffen sich mit ihren Trainern am Donnerstag  um 18.15 Uhr im Foyer des Südbades. Nach einem kurzen Trockentraining geht es bis 20 Uhr ins Wasser. Natürlich ist das „Schnuppern“ kostenlos!

Weitere Trainingstage sind Samstag (10.00 – 11.30 Uhr Sporthalle) und Sonntag (15.30 – 17.00 Uhr in Lütgendortmund).  Ein vereinsinternes Schwimmtraining ergänzt das Angebot für die Wasserball-Jugend. Alle Mädchen und Jungen sind herzlich eingeladen!!

Infos/Kontakt:

Klaus-Dieter Schaum

0231/5676450

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.svwestfalen.de

Die Wasserballer melden sich zurück. Mit einem fünften Platz in Wuppertal.
Die Wasserballer melden sich zurück. Mit einem fünften Platz in Wuppertal.

Am vergangenen Wochenende meldete sich der SV Westfalen aus der Sommerpause zurück. Bei dem Turnier in Wuppertal warfen die Dortmunder Wasserballer genug Tore für zwei Siege – durch zwei Niederlagen blieb am Ende der mittlere fünfte Platz.

Das erste Spiel gegen den späteren Turniersieger SGW Solingen/Wuppertal verlor der SV Westfalen nur knapp – der erste Sieg folgte im Spiel gegen Stolberg. Im dritten Spiel gegen austrainierte Hamburger zeigte sich, dass die Sommerpause ohne Training zu konditionellen Defiziten geführt hat, die sich in mangelnder Präzision beim Torschuss und Unaufmerksamkeit in der Verteidigung äußerten. Das Spiel verloren die Westfalen deutlich. Am Sonntag ging es im Spiel um Platz fünf umso fulminanter zu. Bereits nach 2 Minuten führten die Westfalen mit 3:0. Im Endergebnis (7:3) dokumentierte sich die deutliche Überlegenheit der Westfalen gegenüber dem Düsseldorfer SC.

Gespielt haben:

Stefan Korthals, Frank Behr, Enrico Michelini, Leonard und Klaus-Dieter Schaum, Caternia Galliani, Emiliano Bizzarri, Andrea Navarino, Martin Boettcher, Jan-Niklas, Riccardo Moro, Kai Wilhelm, Peter Wulf

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014