Die Wasserballer melden sich zurück. Mit einem fünften Platz in Wuppertal.
Die Wasserballer melden sich zurück. Mit einem fünften Platz in Wuppertal.

Am vergangenen Wochenende meldete sich der SV Westfalen aus der Sommerpause zurück. Bei dem Turnier in Wuppertal warfen die Dortmunder Wasserballer genug Tore für zwei Siege – durch zwei Niederlagen blieb am Ende der mittlere fünfte Platz.

Das erste Spiel gegen den späteren Turniersieger SGW Solingen/Wuppertal verlor der SV Westfalen nur knapp – der erste Sieg folgte im Spiel gegen Stolberg. Im dritten Spiel gegen austrainierte Hamburger zeigte sich, dass die Sommerpause ohne Training zu konditionellen Defiziten geführt hat, die sich in mangelnder Präzision beim Torschuss und Unaufmerksamkeit in der Verteidigung äußerten. Das Spiel verloren die Westfalen deutlich. Am Sonntag ging es im Spiel um Platz fünf umso fulminanter zu. Bereits nach 2 Minuten führten die Westfalen mit 3:0. Im Endergebnis (7:3) dokumentierte sich die deutliche Überlegenheit der Westfalen gegenüber dem Düsseldorfer SC.

Gespielt haben:

Stefan Korthals, Frank Behr, Enrico Michelini, Leonard und Klaus-Dieter Schaum, Caternia Galliani, Emiliano Bizzarri, Andrea Navarino, Martin Boettcher, Jan-Niklas, Riccardo Moro, Kai Wilhelm, Peter Wulf

Unser Druckpartner:

Für die Unterstützung im Druck unserer Medien auf Papier danken wir herzlich!

Unterwasserrugby-Trailer

Winterfreizeit Zillertal 2015

Weihnachtsfünfkampf 2014