Swim Race Days Dortmund

Der innovativste und nachhaltigste Schwimmwettkampf Deutschlands

SWIM RACE DAYS DORTMUND

Schwimmsport Next Level

Wenige Minuten schwimmen, viele Minuten warten – So laufen die meisten Wettkämpfe ab. Die Swim Race Days sind anders, hier kommt keine Langeweile auf! Durch die Trennung der Jahrgänge (vormittags 8- bis 12-jährige, nachmittags 13-jährige und älter) vermeiden wir unnötig lange Pausen der einzelnen Schwimmerinnen und Schwimmer. Wer trotzdem die ganze Veranstaltung verfolgen möchte oder auf Mitfahrgelegenheiten angewiesen ist, kann spannende Wettkämpfe mit modernen Formaten und Finalläufen erleben. Außerdem bieten wir neben dem Schwimmsport zahlreiche weitere Aktivitäten an. Attraktive Geld- und Sachpreise sowie eine Lichtshow und spannende Finals warten auf Euch. Seid ihr bereit?

Beim Aufruf des Videos werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Video ansehen

Vorschau auf externe Inhalte
29.04.2024

Nachhaltiges Vorbild

Der SV Westfalen – oder wie ein Verein die Schwimmwettkampfszene nachhaltiger gestalten will

©RALF_MICHALAK

Das wir unsere Swim Race Days nachhaltig ausrichten wollen, hat sich inzwischen herumgesprochen. 

Die  Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. hat uns einen Artikel in ihrem Online-Magazin gewidmet. Hier könnt ihr ihn nachlesen.

 

Zum Artikel

10.02.2024

Unterstützung der Kampagne der deutschen Sportjugend #sportmitcourage

Für eine freiheitliche, demokratische Gesellschaft und Menschenwürde

Quelle: PM Hoffmann

Wir setzen damit ein Zeichen für Vielfalt. Wir stehen für eine offene und demokratische Gesellschaft.

Sport verbindet Menschen unterschiedlicher Hintergründe und schafft eine Atmosphäre der Toleranz und des Respekts. Als Teil der deutschen Sportjugend unterstützen wir voll und ganz die Kampagne #sportmitcourage.

Diese Initiative setzt sich für eine Gesellschaft ein, in der jeder Mensch unabhängig von seiner Herkunft, Religion oder sexuellen Orientierung akzeptiert wird. Denn nur in einer vielfältigen Gesellschaft können wir gemeinsam wachsen und uns weiterentwickeln.

Es ist wichtig, dass wir uns bewusst machen, dass Diskriminierung und Ausgrenzung im Sport keinen Platz haben. Jeder Athlet und jede Athletin sollte die Möglichkeit haben, sich frei zu entfalten und sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Gerade in Zeiten, in denen wir vermehrt mit rassistischen Vorfällen und Hassreden konfrontiert werden, ist es entscheidend, dass wir als Sportgemeinschaft zusammenstehen und ein deutliches Zeichen setzen. Wir dürfen nicht zulassen, dass Intoleranz und Vorurteile unsere Gesellschaft spalten.

Deshalb fordern wir euch alle dazu auf, euch der Kampagne #sportmitcourage anzuschließen. Lasst uns gemeinsam für eine offene und demokratische Gesellschaft eintreten, in der Vielfalt geschätzt und gefördert wird.

Zum Artikel

06.02.2024

Die Swim Race Days gehen neue Wege

Nachhaltigkeit wird zum Thema

Bildquelle: well:fair

Wasser darf kein Luxusgut sein, deshalb muss als Schwimmer besonders darauf geachtet werden. Wasser ist ein lebenswichtiges Gut, das jedem Menschen zugänglich sein sollte.

Als Schwimmer wissen wir, wie wichtig es ist, dass wir alle Verantwortung für den Schutz und die Erhaltung unserer Gewässer übernehmen. Denn Wasser darf niemals zu einem Luxusgut werden.

Wir alle haben eine persönliche Verbindung zum Wasser. Ob beim Schwimmen im See, beim Surfen im Meer oder beim Erkunden von Flüssen und Bächen - das Wasser bietet uns nicht nur Freizeitvergnügen, sondern auch Erholung und Entspannung. Doch diese Ressource ist bedroht.

Die steigende Verschmutzung und der Klimawandel setzen unseren Gewässern zu. Die Auswirkungen sind bereits deutlich spürbar: Wasserknappheit, verunreinigtes Trinkwasser und schwindende Ökosysteme. Es ist an der Zeit, dass wir handeln.

Als Schwimmer haben wir die Möglichkeit, eine Vorreiterrolle einzunehmen. Indem wir bewusst mit Wasser umgehen, unsere Gewässer sauber halten und auf nachhaltige Lösungen setzen, können wir einen Unterschied machen. Sei es durch die Teilnahme an Aufräumaktionen, das Vermeiden von Plastikmüll oder das Unterstützen von Organisationen, die sich für den Schutz des Wassers einsetzen.

Die Bedeutung von sauberem Wasser geht jedoch über unsere persönlichen Interessen hinaus. Es ist ein globales Anliegen, das uns alle betrifft. Die aktuellen Ereignisse wie Dürren und Überschwemmungen zeigen uns, wie dringend wir handeln müssen, um unsere Wasserressourcen zu schützen.

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass Wasser für jeden zugänglich bleibt und kein Luxusgut wird. Jeder einzelne von uns kann einen Beitrag leisten. Teilen wir unsere Erfahrungen, ermutigen wir andere zum Handeln und setzen wir uns für eine nachhaltige Wasserpolitik ein. 💧

🌍💪 #WasseristLeben #SchwimmerfürWasserschutz #GemeinsamfürsauberesWasser

Hast du schon Maßnahmen ergriffen, um das Wasser zu schützen? Lasst uns gemeinsam aktiv werden und unsere Gewässer bewahren. 💦🌊💙 #Wasserretten #Nachhaltigkeit #GemeinsamfürWasser

31.03.2022

Ukrainehilfe hautnah

Sport verbindet. Nie war diese Aussage zutreffender als heute

Stefan mit Olena, Egor und Lora in der neuen Wohnung.

Schon vor einigen Jahren, während Menschen auf ihrer Flucht ein sicheres Leben in Deutschland suchten, hat sich der SV Westfalen mit einem Wasserballtunier, an dem die "geflüchtete" syrische Wasserballnationalmannschaft teilgenommen hat, engagiert.

Nun kam ein Hilferuf aus der Ukraine. Bekannt ist der SV Westfalen Dortmund dort aufgrund seiner Swim Race Days. Stefan Ryschawy hat diesen Hilferuf erhalten. Seine Erlebnisse hat er in dem folgenden Artikel zusammengefasst.

Wir danken Stefan für sein Engagement und allen die ihm geholfen haben sich um die Familie zu kümmern.

 

Weiterlesen

  • 1

Kontaktiert uns

Bei Fragen rund um die Veranstaltung

Ja, ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiere sie.

Zum Versenden des Formulars nutzen wir Google reCaptcha, was uns hilft, Spamnachrichten zu vermeiden. Beim Aufruf von Google reCaptcha werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Anbieter, die Google Inc. gesendet. Daher ist es möglich, dass Zugriffe gespeichert und ausgewertet werden. Detaillierte Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google reCaptcha anzeigen